blutklingenliebe

Heute ein Junge setzte sich neben mir auf die Bank:

  • Er: hey
  • Ich: ehm...hey.
  • Er: schneidest du dich?
  • Ich: was? Nein!
  • Er: Was sind das dann für narben auf deinem Bein.
  • Ich: weiss nicht...
  • Er: ich weis, du kennst mich nicht. Und wir brauchen uns auch nicht kennen lernen. Aber als ich dich sah.
  • Und die Narben auf dem Bein.
  • Und als du mich mit deinen grossen Augen angesehen hast. Hab ich was gesehen.
  • Ich: ahja...und was?(*zittern*)
  • Er: Die tiefe trauer.
  • Du tregst einen Monster in dir. Denn du versuchst los zuwerden. Aber es wird nicht klappen...
  • Du bist stark und wundervoll.
  • Lern gegen ihn zu kämpfen!!!
  • * dann zog er sein ärmel hoch... Und dann sah ich, seine narben..*
  • *mir lief eine träne runter, er stand auf und ging*